Bezirk Oberbayern für “Die goldene Krücke” von Ungehindert nominiert

Patricia Koller/ Februar 2, 2020/ Aktivistin

Patricia Koller nominiert Josef Mederer und Dr. Wolfgang Bruckmann vom Bezirk Oberbayern (Behördenleitung) für den Negativpreis “Die goldene Krücke” von Ungehindert.
Begründung: Rückwärtsgewandte Behindertenpolitik, die Schwerbehinderte und psychisch Kranke tyrannisiert, bevormundet, demütigt und entrechtet.

#WirsinddieNiemand

Der Bezirk Oberbayern ignoriert berechtigte Beschwerden seit Jahren. Die Behördenleitung feiert sich öffentlich protzend als Wohltäter, während der Umgang mit Schwerbehinderten und psychisch Kranken in dieser Behörde häufig völlig respektlos, zutiefst verletzend und zynisch ist. Wir hören – u.a. bei der Teilnahme an Gremien und unserem Inklusions-Stammtisch – regelmäßig Klagen über die unfassbaren Zustände hinter der aalglatten Fassade des Bezirks.

Jens Spahn wurde bereits mehrfach wegen seines behindertenfeindlichen Gesetzesentwurfs RISG bzw. IPREG nominiert, der Beatmungspatienten ihrer Freiheit berauben und sie ins Heim abschieben würde.
#NoRisg #NoIPREG #Spahnsinn

Vielleicht sollte man angesichts der vielfältigen Probleme erwägen, nicht nur eine goldene Krücke, sondern auch noch eine silberne und eine bronzene zu vergeben?

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*